[Horror] Das Institut

Buchcover Das Institut

Titel: Das Institut
Autor: King, Stephen
Genre: Horror
Seitenzahl: 768
Verlag: Heyne Verlag
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen *

Es wird niemanden überraschen, dass sich Stephen King vom Paranormalen magisch angezogen fühlt und schon sehr viele Geschichten um diese Phänomene gesponnen hat. Sein neuestes Werk “Das Institut” gesellt sich ebenfalls in diese Kategorie, obgleich diese Fähigkeiten nicht derart im Vordergrund stehen, wie in seinen vergangenen Werken, sondern King legt seinen Schwerpunkt auf andere Bereiche.

Charaktere

Zuerst zu nennen sind natürlich die verschiedenen Charaktere, die Stephen King wieder sehr eindringlich darzustellen weiß. Dabei ist es unerheblich, ob Hauptpersonen wie die Kinder beschrieben werden oder Randfiguren wie der Hausmeister. Jeder bekommt den Raum, den er braucht und den Anstrich, um authentisch zu wirken, so dass kaum die Frage aufkommt, wie realistisch das ganze Szenario eigentlich sein kann. In meinen Augen lebt der Roman hauptsächlich von dieser Glaubwürdigkeit und den Aktionen bzw. Reaktionen der unterschiedlichen Figuren.

Bei der Beschreibung des Szenarios bedient sich King wie so oft an verschiedenen Realitäten und vermischt Verschwörungstheorien mit dem für US-Amerikaner allzeit beliebten Thema Nazi-Deutschland. Diverse Parallelen zu vergangenen Ereignissen sind gewollt und münden in der unumgänglichen moralischen Frage, wie weit man gehen darf bzw. welche Art von Kollateralschaden überhaupt zulässig ist.

Geschrieben ist der Roman sehr eingänglich, ohne dass sich King in einer expliziten Gewaltdarstellung bedienen muss. Und trotz seines Umfangs bin ich als Leser recht schnell durch die Seiten geglitten und konnte mich von der Geschichte vereinnahmen lassen.

Fazit

Wie schon beim letzten Roman, den Stephen King veröffentlicht hat (“Der Outsider“), fühlte ich mich an ältere Werke vom Autor erinnert, in denen er keine Experimente gewagt hat, sondern einfach nur eine gut und fesselnde Geschichte geschrieben hat. Und genau in diesem Sinne präsentiert sich “Das Institut”. Packend geschrieben ohne großartige Ausschweifungen und Längen erzählt Stephen King einen sehr guten Thriller vor paranormalem Hintergrund. Schnörkellos und empfehlenswert.

Andere Blogger berichten ebenfalls über das Buch:

Die auf diesem Blog veröffentlichten Buchbesprechungen zu Büchern von Stephen King sind mittlerweile auf einer eigenen Seite zu finden.

Werbung


Dieses Buch wurde mir vom Verlag als E-Book zur Verfügung gestellt.
Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich auf der Verlagsübersicht.
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.