[Horror] Joe Hill: Das Puppenhaus

Mit dem zweiten Band der Joe Hill Reihe wird dem Leser mit “Das Puppenhaus” ein überaus interessantes Horror-Spektakel geboten. Alternativ könnt man auch sagen, verrückte Idee trifft guten Autor und Illustrator.

Die Idee

Ein Puppenhaus zum Zentrum des Horrors zu machen ist zwar nicht neu, aber wirklich sehr gut umgesetzt. Dabei wird die Geschichte im wesentlichen auf zwei Zeitebenen erzählt, wobei die beiden Erzählstrange sich sehr gerne direkt die Hände geben. Das verwirrt und schürt gleichzeitig die Neugierde. So oder so bildet diese Art der Erzählung eine gewisse Komplexität, die der Leser von solchen Werken vielleicht nicht gewohnt ist.

Wer da beim ersten Durchgang nicht gleich mitkommt, dem sei angeraten gleich im Anschluss wieder in die Geschichte einzusteigen. Erst dann wird deutlich an wie viele Details die Autoren gedacht haben, damit ein stimmiges Werk entsteht.

Die Zeichnungen sind ebenso gelungen wie die Geschichte. Klar, beide gehen in einer Graphic Novel Hand in Hand. Allerdings muss sich der Leser darauf einstellen, dass es manchmal recht heftig zur Sache geht. Übertrieben blutig fand ich das Buch jetzt allerdings nicht.

Fazit

“Das Puppenhaus” ist eine wirklich gelungene Horror-Graphic-Novel, bei der alles passt. Die Spannung wird sehr gut aufgebaut und wendungsreich erzählt, die Figuren sind vielseitig und ansprechend und optisch kann der Leser ebenfalls nicht meckern. Wer gern Horror-Comics und Graphic Novels liest, muss hier einfach zugreifen.

achtung explizite gewaltdarstellung
⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Sex und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

Mit dem Label “Hill House Comics” werden unter dem großen Dach von DC fünf Horror-Graphic-Novels erscheinen, wobei lediglich die erste aus der Feder von Joe Hill stammt. Für die anderen Bücher zeigen sich andere verantwortlich. Eine gute Idee, mit dem Namen eines bekannten Künstlers, anderen eine Plattform zu bieten. Und wenn alle Geschichten die Klasse der ersten beiden haben, dann kann nichts mehr schiefgehen.

Eine Übersicht zu den Comics der Reihe findet sich auf den Seiten des Panini-Verlags. Wer neugierig ist, was da sonst noch so kommen wird, muss einen Blick auf die DC-Seiten werfen.

das puppenhaus

Titel: Joe Hill: Das Puppenhaus
Autor: Carey, M.R.
Illustrator: Gross, Peter
Genre: Horror
Seitenzahl: 164
Verlag: Panini Verlag

5/5

Originaltitel: The Dollhouse Family
Übersetzer: Althoff, Gerline
Herkunft: USA
Jahr: 2020 (org./dt.)

Ebenfalls auf diesem Blog vorgestellt: Ein Korb voller Köpfe. Der erste Band der kleinen Joe-Hill-Reihe

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.