Montagsfrage #36: Tolle Bücher, starke Mütter

Logo MontagsfrageEs ist Montag und somit Zeit für eine neue Montagsfrage. Was die Montagsfrage ist und wie sie zum Fräulein Leise kam, findet sich auf Antonias Blog.

Heute geht es ohne Umscheife direkt zur Frage:

Tolle Bücher, starke Mütter

Ich muss gestehen, dass mir spontan gar kein Buch einfällt, in dem eine Mutter mir im Gedächtnis geblieben ist. Zumindest wenn ich die Ratgeber ausblende, die von Müttern geschrieben wurden. In einem fiktionalen Roman ist mir zumindest keine Mutter derart im Gedächtnis geblieben, was sich vielleicht ändern mag, wenn ich bei den anderen Montagsantwortlern vorbeischaue. Und genau das werde ich gleich machen.

In diesem Sinne fällt meine Antwort heute etwas kürzer aus.

Zum Beitrag auf Lauter&Leise.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Schon gesehen?

In den letzten Tagen wurden hier auf dem Blog recht ungewöhnliche Bücher vorgestellt. Wie wäre es mit Weltliteratur für Kinder? Goethes größtes Schaffenswerk aufbereitet, so dass auch Kinder etwas mit “dem” Faust anfangen können. Oder wir wäre es mit einem Blick in “kleine Welten“? Der Künstler Frank Künert gibt einen Einblick.
Außerdem geht es mit der Erzählung um die besonderen Kinder weiter. Der Atlas der besonderen Kinder ist das neuste Buch von Ransom Riggs.

buchcover atlas der besonderen kinder

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.