Montagsfrage #144: Macht es Sinn, Schreibwettbewerbe alterstechnisch zu beschränken?

montagfrage logo

Ich weiß, es gibt Schreibwettbewerbe. Hier und da erscheint eine Anthologie, die auf einem solchen basiert und mir zufällig in die Hände fällt. Meist, weil mich ein Autor darauf aufmerksam macht oder weil mich das Buch auf der Verlagsseite angesprochen hat. (Können Bücher das? Aber natürlich!) Es würde mich jedoch wundern, dass bei diesen Wettbewerben das Alter des Autors oder der Autorin in irgendeiner Art und Weise beschränkt war.

Ansonsten begegnen mir Schreibwettbewerbe nur recht selten. Ich wüsste noch nicht mal, wo dafür Werbung gemacht wird. Bei denen, die mir begegnet sind, würde es keinen Sinn machen, das Alter nach oben oder unten zu beschränken.

Anders bei Schülerwettbewerben. Dort soll ja einfach nur die Lust am Schreiben geweckt werden. Da würde es natürlich wenig Sinn machen, wenn ein gestandener Autor in Konkurrenz zu den sehr jungen und unerfahrenen Schreiberlingen treten würde.

Von daher würde ich sagen, dass es je nach Typ und Ausrichtung des Schreibwettbewerbs durchaus Sinn macht, das Alter einzugrenzen.

Schon gesehen?

Mittlerweile sind drei Graphic-Novel-Adaptionen von George Orwells 1984 auf dem Markt. Von einer sehr romantreuen Version bis zu einer frei interpretierten, ist für quasi für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich habe die drei Adaptionen miteinander verglichen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.