[Fantasy] Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland

Ich habe dieses Buch gelesen, ohne den Klappentext zu lesen. Und ich rate jedem Leser es mir gleichzutun. Und wenn Du doch schon den Text gelesen hast, so vergiss ihn augenblicklich. Nur dann entfaltet sich das Ende dieses Romans in seiner vollen Pracht. Christina Henry erzählt Peter Pans Geschichte nämlich auf ihre ganz eigene Art.

Meiner Meinung nach sollte der Leser dieses Buchs die Originalversion von James Matthew Barrie kennen, bevor er die Erzählung von Henry liest. Zumindest eine der vielen Neu- und Nacherzählungen, die mehr oder minder das Wesen der Vorlage einfangen. Warum? Weil Henry viele Figuren und Handlungsorte des Originals verwendet, um ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen. Diese erzählt sie aus Sicht des Jungen Jamie, der sein ganz eigenes Verhältnis zu Peter Pan aufgebaut hat. Natürlich kommen weitere Jungen ins Spiel, damit wieder eine Gruppe übermütiger Kinder zusammenkommt.

Woran der Roman ein wenig krankt: Ich habe während des Lesens die ganze Zeit einen bärtigen Erwachsenen ala Robinson Crusoe vor Augen gehabt. Das Problem lag darin, dass zwar das Verhalten der Jungs vielleicht dem von Elf- bis Dreizehnjährigen entsprach, aber nicht ihre Ausdrucksweise. Vor allem die Dialoge waren die von Erwachsenen und nicht von Kindern. Ich musste immer wieder sehr bewusst in meinem Kopfkino die Erwachsenen durch Kinder ersetzen.

Das klingt jetzt allerdings dramatischer als es am Ende ist, denn der Roman ist durch und durch gut und spannend geschrieben. Und wer es geschafft hat, seinen Kopf zu Beginn freizumachen, wird auch am Ende entsprechend entlohnt.

Obwohl dies der vierte Teil der Dunklen-Chroniken-Reihe von Christina Henry ist, so ist das Buch für sich alleine verständlich und spannt keinen Bogen zu den anderen Büchern. Dieses Buch ist ein Einzelband.

Fazit

Christina Henry schafft es mit ihrer Nacherzählung den kundigen Leser für sich zu vereinnahmen und lässt ihn einen vollkommen anderen Blick auf Nimmerland werfen. Entstanden ist ein vom Original losgelöstes Werk, das trotz aller Grausamkeit mich in Beschlag genommen hat. Eine Leseempfehlung für alle Freunde finsterer Literatur.

achtung explizite gewaltdarstellung

⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

buchcover

Titel: Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland (Die Dunklen Chroniken, Band 4)
Autor: Henry, Christina
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 368
Verlag: Penhaligon Verlag

5/5

Originaltitel: Lost Boy
Übersetzer: Zühlke, Sigrun
Herkunft: USA
Jahr: 2017 / 2021 (org./dt.)

Die ersten drei Bände der dunklen Chroniken habe ich ebenfalls auf meinem Blog vorgestellt. Die ersten beiden Alice-Bücher (Finsternis im Wunderland und Die schwarze Königin) gehören zusammen und erzählen eine fortlaufende Geschichte. Der erste Band war ein (sehr blutiges und brutales) Highlight, während die Autorin in Band 2 sehr viel Tempo aus der Geschichte genommen hat. Leider. Das dritte Alice-Buch Dunkelheit im Spiegelland enthält vier Kurzgeschichten, die all jenen gefallen könnten, denen der zweite Band nicht zu ruhig erzählt wurde.

Es folgen noch zwei weitere eigenständige Adaptionen. Im Oktober 2021 erscheint “Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen”
und im März 2022 “Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen,
tiefen Wald”.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich im Bereich “Über diesen Blog“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Christina Henry ist nicht die erste, die Peter Pan nacherzählt. Auch Brom hat dies gemacht und gleichfalls ein tolles Meisterwerk geschaffen … und wenn ich es mir so überlege, bekomme ich gerade Lust auf ein ReRead.

Werbung

7 Kommentare

  1. Hallo Frank,
    das klingt ja nach einer sehr gelungenen Peter-Pan-Version. Ich freue mich, wenn es bei mir so weit ist. Gerade, dass es wieder ein bisschen brutaler wird – was ich zumindest deiner Warnung entnehme – macht mich noch neugieriger. Eigentlich wollte ich vorher noch die Alice-Kurzgeschichten lesen. Aber wer weiß. Heute konnte ich mir Henrys Peter Pan in der Buchhandlung holen. 🙂
    Schönes Wochenende,
    Nicole

    1. Hi Nicole,
      ganz so brutal wie der erste Teil ist Peter Pan nicht, aber schon etwas rabiater als in den anderen beiden Alice-Büchern. Aber es ist kein Festa-Buch 😀
      Dir auch ein schönes Wochenende und viele Grüße
      Frank

  2. Hallo Frank,
    jetzt hab ich schon so viel Positives von den Büchern gehört, dass es nun doch auf meine Leseliste kommt. Aber das Original auch erstmal, denn da geb ich dir recht, das muss man gleichzeitig vor Augen haben.
    Ich finde deinen Warnhinweis gut! Sollten Bücher generell haben 😉
    LG, Tala

    1. Hallo Tala,
      ich finde die Bücher bisher ganz gut, bin aber auch etwas empfänglich für diese Art der Adaption. Das Original ist ja auch schnell gelesen 😉
      Danke schön – den Warnhinweis habe ich mir mal angewöhnt zu erwähnen, als ein Kinderbuch sehr blutig und brutal erzählt wurde. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er zugreift oder nicht.
      Viele Grüße
      Frank

  3. Hi Frank!

    Jetzt muss ich mir doch nochmal überlegen, ob ich es nicht vielleicht doch lese… Die Alice Chroniken hatten mir ja an sich gut gefallen, also Band 1, obwohl da noch etwas Luft nach oben war. Den zweiten Band hab ich dann aber (nach Lesen einiger Rezensionen) nicht mehr gelesen.
    Da Peter Pan aber ein Einzelband ist und Die kleine Meerjungfrau folgt ja auch als Einzelband soweit ich weiß?, könnte ich es durchaus ausprobieren.
    Allerdings möchte ich das Original erstmal lesen, denn das kenne ich tatsächlich nicht, nur die Disney Version 😀
    Und im Oktober hab ich mir ja als re-read die Brom´sche Version von Peter Pan auf meine Leseliste geschrieben: Der Kinderdieb.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hi Aleshanee,
      es stimmt, dass Band 2 der Alice Bücher nicht so gut ist wie der erste, aber schlecht ist er deswegen nicht. Und ja, die anderen Bücher funktionieren auch allein, wobei ich bei der Meerjungfrau auch derzeit passen muss, was das Original angeht. mal schauen, ob ich es vorher lese oder nicht.

      Auf den Kinderdieb verweise ich am Ende auch und witzigerweise habe ich auch Lust bekommen, das Buch als Hörbuch nochmal zu hören. Mal schauen, wer den ReRead zuerst beendet hat 😀

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.