Rückblick auf das erste Quartal 2019

In diesem Quartal habe ich den Blog umgezogen, so dass der Büchernarr nun unter den Adressen buechernarr.org und buechernarr.net zu erreichen ist. Dass der Blog für drei Tage nicht erreichbar war, ist nicht eine Folge des Umzugs gewesen, sondern der Anlass für diese Entscheidung.

Ich werde auf meinem Schwesterblog im kommenden Monat ein bisschen darüber erzählen und zeigen, wie ein WordPress-Blog zu einem neuen Webhoster umgezogen werden kann. Nun aber zu meinen persönlichen Highlights des Quartals.

Buch

Buchcover Der Wal und das Ende der Welt

Mein Highlight des ersten Quartals ist die Utopie “Der Wal und das Ende der Welt“. Dabei habe ich vergleichsweise viele Bücher gelesen, die mich begeistern konnten, so dass mir die Wahl in diesem Quartal besonders schwer fiel. Von den 25 Büchern, die ich in diesem Quartal gelesen habe, wurden 13 von mir mit fünf Sternen bewertet. Das freut mich natürlich, denn ich lese natürlich lieber Bücher, die mir sehr gefallen als solche, die mich langweilen (manchmal muss man eine solche Selbstverständlichkeit in der Online-Welt hervorheben).

Insgesamt sind dabei 9788 Seiten zusammen gekommen. Mehr Zahlen gibt’s wie immer ganz zum Schluss.

Debütroman


Dafür waren bei den von mir gelesenen Büchern relativ wenig Debüts dabei. Lediglich drei Neulingswerke sind mir unter die Augen gekommen, weswegen mir die Wahl hier weniger schwierig gefallen ist. Dodgers erzählt die Geschichte auf seine eigene Art und ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Mich konnte dieses Debüt durchaus überzeugen.

Folgend eine Übersicht über alle Bücher, die ich im ersten Quartal des Jahres 2019 hier auf dem Blog vorgestellt habe:

Beschuetzer der Drachen von Robin HobbBuchcover Revival
Buchcover DunkelkoenigBuchcover Ich fuerchte herr pastorbuchcover Überfallen
Buch Cover WaldkindBuchcover Die TräumendenBuchcover Der Fall des verschwundenen LordsBuchcover Einer Wird Sterben
Cover Ghost storiesBuchcover Der Honigbus
buchcover 10 Jahre acabusBuchcover Der Wal und das Ende der Welt

Außerdem habe ich im Zuge einer Lovelybooks-Leserunde 10 Teile der Fantasy-Serie »Die Ewigen« gelesen. Das Spannende dabei: Die meisten Folgen können einzeln gelesen werden. Sie bauen nicht aufeinander auf.

Buchcover Die Ewigen Teil 5
Folge 1: Die Gärten von RomFolge 2: Der BruderpaktFolge 3: Die Zeichen der SchuldFolge 4: Von sterbenden EngelnFolge 5: Das Gedächtnis der Welt
Buchcover Die Ewigenbuchcover Vom Schicksal der Zeit
Folge 6: Die Mönche vom heiligen BergFolge 7: Stimmen aus der ZukunftFolge 8: Vom Schicksal der ZeitFolge 9: SpiegelweltenFolge 10: Gilgamesch und die Seherin

 

Hörbücher

Cover Ich bin viele
Es waren nicht viele Hörbücher, die ich in diesem Quartal gehört habe, wobei ich allerdings auch zwei Hörbücher angefangen, aber nicht beendet habe. Gleichzeitig höre ich aktuell wieder ein sehr langes Fantasy-Hörbuch, so dass einfach in Summe wenig Hörbücher zusammenkommen.

Mir hat der Witz und der ungewöhnliche Plot des Serienstarts gefallen, der dem Hörer mit “Ich bin viele” geboten wird. Zwei Fortsetzungen zu diesem (Hör)Buch sind schon erhältlich, wobei die Serie in meinen Augen nicht in der Güte fortgeführt wurde, wie sie begonnen hat.

In diesem Quartal habe ich folgende Hörbücher und ein Special rund um Karl May vorgestellt.

Buchcover LoveCover NightflyersCover Ich bin viele

Graphic Novels

Buchcover Unabwendbare Altern Der Gefuehle
Auch bei den Graphic Novels habe ich in diesem Quartal weniger gelesen, was hauptsächlich daran lag, dass extrem viele Serien fortgeführt wurden. Endlos-Serien sind auch in diesem Genre nicht mein Fall, so dass ich einfach weniger zu lesen gefunden habe. Umso erfreulicher ist es da, wenn es doch immer wieder sehr gute Einzelwerke gibt, wie “Das unabwendbare Altern der Gefühle“.

Folgend alle Graphic Novels und Comics, die ich in diesem Quartal hier auf dem Blog vorgestellt habe.

Buchcover Das Herz der AmazonenBuchcover Kill or be Killed Band 4Buchcover Unabwendbare Altern Der Gefuehlebuchcover umbrealla academy

Kinderbücher

Buchcover 13 1/2 unglaubliche Fakten

Dass weniger Kinderbücher in diesem Quartal auf dem Blog vorgestellt wurden, lag (mal wieder) an den Lesegewohnheiten meiner Kinder. Ich stelle nur die Kinderbücher vor, die von meinen Kindern gelesen wurden und die haben sich in diesem Quartal bevorzugt mit älteren Büchern oder Comics beschäftigt. Beides stelle ich für gewöhnlich nicht auf diesem Blog vor.

Und so waren es lediglich drei Bücher, die in diesem Quartal des Weg auf diesen Bücherblog gefunden haben, wobei die Wahl auf das ungewöhnliche Lexikon “13 1/2 unglaubliche Fakten” gefallen ist.

Ich stelle nicht nur Kinderbücher, sondern auch immer wieder Kindermusik hier auf dem Blog vor. Im letzten Quartal waren das folgende Titel:

CD Cover Unter meinem Bett 4Buchcover 13 1/2 unglaubliche FaktenBuchcover Darwins Abenteuer

Außerdem habe ich wieder zahlreiche (Mini-)Kurzgeschichten hier auf dem Blog vorgestellt, die nicht in die oben genannten Übersichten eingeflossen sind.

Diese Bücher finden sich dann natürlich auch in den jeweiligen Specials wieder, die nach und nach auf diesem Blog entstanden:
Logo Kinderbücher für Groß und Klein

 

Zahlenspiele

Insgesamt 57 Werke habe ich in den letzten drei Monaten auf diesem Blog vorgestellt wovon 25 Bücher im klassischen Sinn waren. In Summe waren die 25 Bücher auf 9788 Seiten verteilt. Im Schnitt waren das 391 Seiten pro Buch und 3263 Seiten pro Monat oder ca. 108 Seiten pro Tag.

Die 5 gehörten Hörbücher haben mir 3039 min Hörzeit geliefert, wobei ich eines abgebrochen habe (und die Hörminuten entsprechend anteilig berücksichtigt sind). Damit habe ich wieder etwas weniger Zeit gefunden, Bücher zu hören – oder es gab einfach nur weniger Stau auf den von mir befahrenen Straßen (-:.

Lediglich 6 Graphic Novels bzw. Comics habe ich in diesem Quartal gelesen, was ebenfalls vergleichweise wenig war.

Die restlichen 21 Beiträge verteilen sich auf Kurzgeschichten und Sonderbeiträge wie Musik-CDs. Nicht berücksichtigt sind die “Magazin”-Beiträge des Blogs, die noch zusätzlich erscheinen. Davon gab es insgesamt 31, die sich auf die Montagsfrage, Gewinnspiele, Blogparaden oder einfach nur Beiträge mit meiner eigene Meinung zu bestimmten Themen verteilen.

28x ★★★★★ Leseempfehlung
21x ★★★★☆ bietet unterhaltsame Lesestunden
3x ★★★☆☆ für Genrefans
3x ★★☆☆☆ könnte man lesen
1x ★☆☆☆☆ lieber nicht lesen

Die überdurchschnittlich guten Bücher, die mir in diesem Quartal begegnet sind, macht sich in der Durchschnittswertung über die drei Monate von 4,3 bemerkbar. Insgesamt 75% der gelesenen Bücher waren Rezensionsexemplare, die ich für gewöhnlich bewusst bei Verlagen angefragt oder im Zuge von Leserunden erhalten habe.

 

3 Kommentare

  1. Hi Frank!

    Das sieht nach einem guten Start ins Lesejahr aus für die ersten drei Monate! Da sehe ich auch einige Bücher, die mich auch sehr interessieren, Der Wal zum Beispiel und auch Revival, das werde ich mir von meinem Sohn ausleihen. Von Das Lied der Wächter hab ich den ersten Band auf meinem SuB liegen, das wird allerdings noch etwas warten müssen.

    Waldkind und Enola Holmes mochte ich sehr, und die Reihe von Jasmin Jülicher möchte ich auch gerne lesen.

    Gar nicht gefallen hat mir leider der erste Band des Eisernen Druiden, also so schlecht fand ich es jetzt nicht, aber auch nicht gut genug, um die Reihe weiter zu verfolgen …

    Liebste Grüße und einen schönen Feiertag!
    Aleshanee

  2. Hallo Aleshanee,

    stimmt, der Einstand ins Jahr war (zumindest literarisch) gelungen 😉

    Das mit dem Eisernen Druiden kann ich durchaus nachvollziehen. Die Reihe ist schon speziell und lässt leider im weiteren Verlauf auch spürbar nach.

    Viele Grüße
    Frank

    1. Ah, na dann war es ja ganz gut, dass ich nicht weiterlese ^^ Ich mag ja spezielles eigentlich recht gerne, denn vieles ähnelt sich mittlerweile einfach zu sehr hab ich das Gefühl. Aber es muss halt einfach auch zu einem passen. Und das kann natürlich nicht jedes Buch / jede Reihe 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.